Alle Infos rund um Lagerungskissen

Soll das Baby seitlich gelagert werden ?

Es gibt mehrere Kissen, die eine seitliche Position des Säuglings beim Schlaf unterstützen. Dabei handelt es sich um eine Art Keilkissen. Bei einigen ist vorne zusätzlich ein Block, damit das Kind nicht auf den Bauch rollen kann.

Kinderärzte in allen deutschen Bundesländern empfehlen jedoch die Rückenlagerung als Schlafposition für ihr Kind. Die Rückenlagerung ist ein wesentlicher Bestandteil der Prophylaxe des plötzlichen Kindstodes. Während des Schlafs wird ausdrücklich nur die Rückenlagerung empfohlen. Seiten- und auch Bauchlagerung gefährden ihr Kind.
Die Seitenlagerung ist nur im Wachzustand zu empfehlen.

Seitenlagerungskissen nicht zwingend erforderlich

Jetzt kann sich jeder selber die Frage beantworten, ob für die Zeit in der das Baby auf der Seite gelagert wird, die Anschaffung eines speziellen Kissen erforderlich ist – wahrscheinlich eher nicht. Zudem erfüllt ein gerolltes Handtuch im Rücken des Kindes den gleichen Effekt wie ein Lagerungskissen und ist in jedem Haushalt stets greifbar.

Empfehlenswert, ein grosses Stillkissen!

lagerungskissenWahrscheinlich ist der Kauf eines großen Still- und Lagerungskissen sinnvoller. Es ist variabel einsetzbar und leistest auch schon während der Schwangerschaft gute Dienste. Die meisten Kissen sind ca. 1,5 Meter lang und mit Getreide oder kleinen Kügelchen gefüllt. Dadurch wird es leicht formbar und schmiegt sich dem Körper an.

Zum Ende der Schwangerschaft kann das Kissen in der Seitenlage unterstützend unter den Bauch geschoben werden. Dies wirkt sehr entspannend auf die Rückenmuskulatur und den Bandapparat der Gebärmutter. Der Schlaf wird für die werdende Mutter wieder deutlich erholsamer. Nach der Geburt kann das Kissen beim Stillen genutzt werden. Das Gewicht des Kindes liegt dann hauptsächlich auf dem Kissen und nicht auf den Armen der Mutter.

Eine lockere Armhaltung ist für den Milchfluss sehr wichtig und erleichtert das Stillen. Auch bei Kindern die ihre Milchmahlzeit aus der Flasche bekommen ist der Einsatz eines Stillkissen ratsam. Der enge Körperkontakt während der Nahrungsaufnahme ist von Natur aus so vorgegeben und beeinflusst die Entwicklung ihres Kindes. Beim Füttern mit der Flasche ist es also gut eine „stillähnliche“ Position einzunehmen, also auch hier kann man mit einem großem Lagerungskissen arbeiten.

So nutzen sie ihr Lagerungskissen

Weitere Nutzungsmöglichkeiten im Alltag sind zB. eine Sicherung hinter ihrem Kind bei den ersten Sitzversuchen oder eine Schräglage des Kindes im Wachzustand, wenn ihr Kind das Familienleben beobachten möchte.

Lagerungskissen können auch bei Krankheit von älteren Kindern noch hilfreich eingesetzt werden. Auch beim Lesen sind sie sehr bequem und werden mittlerweile in der Krankenpflege gerne eingesetzt.

Ob man jetzt eine natürliche Füllung mit Naturprodukten wie Weizen, Dinkel oder Kirschkern wählt oder sich für synthetische Kügelchen entscheidet ist Geschmackssache. Kissen mit Naturmaterialien müssen immer gut ausgelüftet werden, um die Bildung von Schimmelsporen zu vermeiden. Bei der synthetischen Variante sollte man nur auf Schadstoff geprüfte Produkte wählen.