Treppenschutzgitter ohne Bohren

Treppen- und Türschutzgitter zum Einklemmen

Im Handel werden von den verschiedenen Marken Treppen- und Türschutzgitter angeboten, die entweder mithilfe von einem Bohrer befestigt werden oder die einfach zwischen die Tür oder Wände geklemmt werden. Der Vorteil bei den Schutzgittern ohne Bohren liegt auf der Hand, denn hier wird weder die Wand noch der Türrahmen beschädigt. Gerade für Mieter sind diese Treppenschutz und Türschutzgitter eine gute Wahl, denn hierdurch riskieren sie keinen Ärger mit dem Vermieter. Natürlich möchten auch nicht alle Eigentümer Löcher in die Türrahmen oder Wände bohren, denn diese müssen später, wenn das Gitter nicht mehr benötigt wird, zugespachtelt werden. Anbieter wie Roba, Ree oder Geuther bieten Eltern günstige Schutzgitter ohne Bohren an.

Das Anbringen von einem Schutzgitter ohne zu Bohren

klemm-mechanismusEin Treppenschutz – oder Türschutzgitter ohne Bohren wird fest in den Türrahmen oder zwischen die beiden Wände geklemmt. An vier stellen wird das Gitter befestigt, die vier Druckpunkte können durch Schrauben oder Drehen entweder weiter auseinander oder enger zusammengeschraubt werden. Hierdurch kann das Schutzgitter an die Örtlichkeiten angepasst werden und sicher angebracht werden.

Bevor Sie ein Schutzgitter kaufen, müssen Sie auf jeden Fall prüfen, ob es für die Befestigung ohne Bohren geeignet ist, da ansonsten es nicht sicher angebracht werden kann. Sie sollten auch vorher prüfen, ob die Türrahmen stabil genug sind und nicht gegebenenfalls nachgeben, hierdurch könnte das Gitter kippen und das Kind verletzen. Erst wenn diese Punkte geklärt sind, sollten Sie ein entsprechendes Schutzgitter kaufen.

Die verschiedenen Materialien

Türschutz- sowie Treppenschutzgitter werden aus verschiedenen Materialien angeboten. Sie haben die Wahl zwischen Holz, Metall oder eine Mischung aus Holz und Metall. Holz hat eine sehr stabile Eigenschaft und es passt natürlich in viele Wohnräume. Die Gitter aus Metall passen natürlich sehr gut in modern eingerichtete Haushalte. Wenn Sie sich nach passenden Türschutz- oder Treppenschutzgittern ohne Bohren umsehen, sollten Sie in erster Linie darauf achten, dass diese sicher sind. Eine Entscheidungshilfe bietet hierbei das Prüfsiegel, Produkte ohne Prüfsiegel sollten Sie erst gar nicht in Erwägung ziehen. Holz sowie Metall sind Materialien die Sicherheit bieten, wenn sie von einer hohen Qualität sind. Egal, für welches Material Sie sich auch entscheiden, das Gitter muss sicher zwischen den Türrahmen oder Wänden sitzen. Das Schutzgitter darf auf keinen Fall nachgeben, sobald sich das Kind dagegen stützt oder lehnt.

Nachteile von Treppenschutzgittern ohne Bohren

Bei einem Schutzgitter ohne Bohren, welches über eine Türe verfügt, befindet sich eine Querstrebe am Boden. Diese Querstrebe kann zur Stolperfalle für die Eltern werden, was natürlich fatal ist, wenn das Kind die Treppe herunter getragen wird oder nach oben getragen wird. Bei der Auswahl eines Gitters mit Türe muss unbedingt darauf geachtet werden, dass die Querstrebe nicht zur Stolperfalle wird. Die Schutzgitter ohne Bohren eignen sich in erster Linie für Türen und nicht unbedingt für Treppen. Gerade Treppen sind eine große Gefahrenquelle für Kleinkinder und die festgeschraubten Gitter geben hier einfach mehr Sicherheit.